Almen vom Watzmann bis zum Lattengebirge

Almen waren in früherer Zeit für die sehr kleinen und armen Bauernhöfe in dieser kargen Landschaft überlebenswichtig.
Jede noch so kleine zusätzliche Weidefläche (bis über 2000 m hinauf) bedeutete für den Bauern, mehr Vieh halten zu können und auch mehr Vieh über den Winter bringen zu können, denn die Wiesen im Tal wurden für die Heuernte geschont.

Die Sennerin, eine bevorzugte Magd, verbrachte einen unvorstellbar harten Almsommer in lebensfeindlicher Umgebung, weit weg vom schützenden Hof. So manches Marterl erinnert an eine Sennerin, die dort ihr Leben lassen musste. In den sechziger und siebziger Jahren war die Milchproduktion im Tal dank guten Milchpreises und fortschreitender Düngetechnik sehr attraktiv. In dieser Zeit wurden viele Almen als überflüssige Beslastung stark vernachlässigt oder gar ganz aufgegeben und viele Almrechte verfielen unwiederbringlich.

Umso mehr freuen wir uns, dass die Almen heute wieder richtig aufzublühen beginnen. Gerade in der Ramsau wird die Almwirtschaft noch sehr traditionell und ursprünglich betrieben. So freut sich nicht nur jeder Ramsauer auf die schönste Zeit im Jahr "nämlich auf die Almzeit". Egal ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike, ob allein oder mit Freunden, ein Tag auf der Alm ist unvergesslich.
Eine zünftige Brotzeit vor der Almhütte bei der Sennerin, das Beobachten der friedlich grasenden Kühe, das idyllische Glockengeläut und die berauschende Landschaft, die auf einen einwirkt, führt einen still und leise zurück auf das Wesentliche im Leben, das wir doch alle suchen.


Anthauptenalm (1237m)

Auf einem Hochplateau im Lattengebirge liegt die Anthauptenalm einsam und ruhig. Nur wenige Wanderer und Mountainbiker nehmen den Weg auf die Anthaupten. 2 landwirtschaftlich genutzte Almhütten, sogenannte Kaser, sowie e ...

Weiterlesen...

Bindalm (1100m)

Die Bindalm ist eines der beliebstesten Wander-Ziele im Klausbachtal, einem der Haupttäler des Nationalparks Berchtesgaden. Insgesamt befinden sich vier Almhütten, sogenannte Kaser auf der Bindalm. Zwei davon sind bewir ...

Weiterlesen...

Eckaualm (1055m)

Vom Parkplatz Pfeiffenmacherbrücke auf Forststraße (Weg-Nr.486) bergauf bis zur einsam gelegenen Eckaualm (nicht bewirtschaftet); bis hier auch mit dem Mountainbike. ...

Weiterlesen...

Falzalm (1615m)

Vom Parkplatz Wimbachbrücke nach links über den Wimbach und gleich hinter der Brücke rechts zu einem Wanderweg (Nr.441), der steil durch den Wald am Wimbach entlang zu einer Forststraße führt. Von hier rechts hinauf der We ...

Weiterlesen...

Halsalm (1211m)

Die Halsalm liegt oberhalb des Klausbachtals in Ramsau und ist von der Nationalpark-Infostelle im Klausbachhaus gut zu erreichen. Selbstgemachte Schmankerl statt großer Gerichte gibt es hier auf der Alm. Und natürlich e ...

Weiterlesen...

Hochalm (1500m)

Vom Parkplatz Pfeiffenmacherbrücke auf Forststraße (Weg-Nr.486) bergauf bis zur Eckaualm (nicht bewirtschaftet) und weiter über lichter werdenden Wald zur „Märchenwiese“ (Mitterkaser-Jagdhütte) und dann hinauf zur Hoch ...

Weiterlesen...

Kallbrunnalm (1430m)

Die "größte Alm" in den Berchtesgadener Alpen ist historisch bedingt Teil des Stiftes Berchtesgaden und auch heute noch eine bayerische Enklave auf Österreichischem Grund. Die Almbauern betreiben zudem eine eigene Käserei a ...

Weiterlesen...

Kammerlingalm (1293m)

Diese Bayerische Alm auf Österreichischem Gebiet besteht aus 11 eng zusammenstehenden Almhütten. Mit dem AlmErlebnisBus vom Parkplatz Hirschbichlstraße bis zur Haltestelle Kammerlingalm Abzweigung. Von dort der B ...

Weiterlesen...

Kührointalm (1500m)

Zwei Ramsauer Bauern treiben ihr Vieh von Anfang Juni bis Mitte Juli auf die Schappachalm, anschließend bis Mitte August zur Hochalm Kühroint und dann wieder zurück zur Schappachalm bis Ende September. Auf der Kühroin ...

Weiterlesen...

Litzlalm (1500m)

Oberhalb des Hirschbichl liegt die Litzlalm, sie ist beliebt bei Wanderern und Mountainbikern. Eine Jausenstation auf der Alm sorgt für die richtige Verköstigung. Zwischen 1.300 und 1.500 Metern Höhe gelegen, ist die W ...

Weiterlesen...

Mittereisalm (1325m)

Diese unbewirtschaftete Alm, auf der nur das Jungvieh in den Sommermonaten weider, liegt oberhalb der Bindalm.Von der AlmErlebnisBus-Haltestelle Bindalm auf dem Forstweg (Weg-Nr. 481) zunächst zur Bindalm und von dort un ...

Weiterlesen...

Mitterkaseralm (1420m)

Unterhalb des Falzköpfls, dem Standort des Watzmannhauses, liegt auf 1.420 Metern Höhe die Mitterkaseralm. Sie ist eine beliebte Einkehrmöglichkeit für Wanderer und Bergsteiger im Watzmann-Gebiet. ...

Weiterlesen...

Moosenalm (1405m)

Diese Alm ist Teil des Ramsauer Alm-Erlebnis-Weges, in den Sommermonaten sind zwei der Kaser bewirtschaftet.Vom Parkplatz Schwarzbachwacht wandern Sie empor über den Wanderweg-Nr. 470 (rot markiert, daher alpine Er ...

Weiterlesen...

Mordaualm (1200m)

Drei Almbauern aus dem Bergsteigerdorf Ramsau und Bischofswiesen bewirtschaften die drei Kaser (Kederbachkaser, Hinterkeilhofkaser, Gschoßkaser) auf der Mordau. ...

Weiterlesen...

Ragertalm (850m)

Die Ragert Alm liegt im Klausbachtal, das bekannt ist für die ursprüngliche Schönheit seiner Almen und ebenso für die Adler. Eine bequemere Alternative zur Erkundung unserer Almen bietet hier auch der Almerlebnisbus, ...

Weiterlesen...

Reiteralm (1570m)

Vom Parkplatz Schwarzbachwacht den Weg-Nr. 470 auf die Reiteralm (Einkehr bei der Neuen Traunsteiner Hütte). Die wunderschön gelegene Reiteralm wird von einer österreichisch-bayerischen Almgenossenschaft bewirtschaftet und i ...

Weiterlesen...

Schapbachalm (1044m)

Die Schapbachalm liegt etwas unterhalb der Kühroint zwischen Königssee und Watzmann. Die Alm ist traditionell bewirtschaftet, es wird eigener Käse hergestellt und an hungrige Wanderer, Bergsteiger ...

Weiterlesen...

Schärtenalm (1359m)

Die Schärtenalm liegt etwa auf halbem Weg zwischen dem Hintersee und der Blaueishütte. Von der Hütte hat man einen schönen Blick auf den Hintersee, das Gebirgsmassiv der Reiter Alm und das Ramsauer Tal. Bekannt ist di ...

Weiterlesen...

Schwarzbachalm (760m)

Vom Parkplatz Schwarzbachwacht (889m) westlich des Weges, der zur Neuen Traunsteiner Hütte führt, nach einigen Minuten geht es rechts hinunter zu den Schwarzbachalmen, einer Niederalm mehrerer Almbauern aus den Gemeinden Rams ...

Weiterlesen...

Stubenalm (1145m)

Die Stubenalm liegt unterhalb des Watzmannhauses, beim Aufstieg zum Unterkunftshaus auf dem Normalweg kommt man hier vorbei. Wer hier eine kleine Rast einlegt, wird mit einer wirklich schönen Alm belohnt, die einen tollen Ausb ...

Weiterlesen...
Noch keine passende Unterkunft für ihren Urlaub gefunden?
Anzeige
Bartels Wörndlhof

Pension Wörndlhof G***
Gasthof/Zimmer

Anzeige
Götz Adlerhorst

Gästehaus Adlerhorst ***
Gästezimmer/Ferienwohnung/Chalet

Anzeige
Hattensperger Oslhof

Gästehaus Oslhof ****
Ferienwohnungen

Anzeige
Maltan Eckau

Gästehaus Eckau ****
Ferienwohnungen

Zum Seitenanfang