Schneeschuhwandern, für Naturliebhaber eröffnen sich unzählige Möglichkeiten

 

Das Bergsteigerdorf Ramsau im Nationalpark Berchtesgaden ist auch im Winter ein lohnendes Ziel. Eintauchen in eine tief verschneite Winterlandschaft oder bei geringer Schneelage einfach die Ruhe und Stille der Natur genießen. Gegenüber dem Sommer ergeben sich bei einer Wintertour ganz neue, äußerst reizvolle Eindrücke und Erlebnisse. Für Kinder besonders interessant ist das Bestimmen von Tierspuren im Schnee. Dabei bitte immer auf ausgewiesenen Routen blieben um die Wildtiere in der für sie harten Winterzeit nicht zu stören.
Neben den Wanderungen auf geräumten Wegen bieten sich für etwas anspruchsvollere Naturgenießer viele Touren auf im Winter nicht gewarteten Routen. Wegen der alpinen Lage ist es unbedingt erforderlich, den aktuellen Wetterbericht und den Lawinenlagebericht sowie die verkürzte Tageszeit in eine Tourenplanung einzubeziehen.

 

Aktuelle Lawinenlage



- - - -

Derzeit liegen keine Meldungen vom Lawinenwarndienst Bayern vor!


©Irlinger/Untere Schwarzbachalm

Schwarzbachalm

Ab dem Ausgangspunkt in westlicher Richtung abwärts bis zur oberen Schwarzbachalm. Dort lohnt ein Abstecher (15 Min. hin und zurück) zur Quelle des Schwarzbachs, dem so genannten Schwarzbachloch, mit seiner Informationstafel über die hydrologis ...

Länge: 4 Km

Aufstieg: 160m

Dauer: 2 1/4 Std

© TI Ramsau, Grainer

Mordaualm

Vom Parkplatz Taubensee auf Fahrstraße aufwärts, bei Weggabelung links weiter auf Forststraße bis zur lichten Almfläche. Mit einer großen Schleife gewinnt man zunehmend an Höhe und erreicht bald das Ziel, die Almhütten der Mordaualm. Vom ...

Länge: 6,2 Km

Aufstieg: 276m

Dauer: 3,5 Std

© Hans Klein / Blick ins Ramsauer Tal

Gröllbergrunde

Vom Parkplatz Abzw. Toter Mann auf Zufahrt Wagenhüttweg abwärts bis Hs.Nr. 41, links auf Soleleitungsweg Nr. 1 und nach wenigen Metern links aufwärts auf den Forstweg Nr. 67, in vielen Windungen mit immer neuen Ausblicken durch den Wald um den ...

Länge: 7 Km

Aufstieg: 340m

Dauer: 3 1/2 Std

©Hans Klein / Bezoldhütte am Toten Mann

Toter Mann

Die Winterwanderung vom Schwarzeck auf den Toten Mann oder seinem Nebengipfel, dem Hirscheck, ist wegen seiner sonnigen und aussichtsreichen Lage, egal ob zu Fuß, mit Schlitten, mit Schneeschuhen oder mit Tourenski, eine der beliebtesten Touren i ...

Länge: 6,0 Km

Aufstieg: 360m

Dauer: 2 1/2 Std

© Hans Klein / Kühroint

Grünstein-Kühroint

Die Winterwanderung über den Grünstein, Abstecher Grünsteingipfel, nach Kühroint und zur Archenkanzel und zurück über die Schapbachalmen ist eine imposante und im Winter sehr anspruchsvolle Tour am Fuße des Watzmanns mit spektakulären Ausb ...

Länge: 20 Km

Aufstieg: 1100 m

Dauer: mit Archenkanzel 8-10 Std

© Hans Klein / Stubenalm, Blick zum Watzmann

Stubenalm-Runde

Die Stubenalm liegt auf einem aussichtsreichen Plateau am Fuße des Watzmann. Die Wegstrecke führt von der Nationalpark-Infostelle links über die Brücke, am Wimbach aufwärts, der Beschilderung zum Watzmannhaus folgend. An der Stubenalm lohnt s ...

Länge: 8,7 Km

Aufstieg: 560 m

Dauer: 3,5 Std

© TI_Ramsau_M.Hildenbrandt

Wimbachtal

Das Wimbachtal ist eines der drei Haupttäler des Nationalparks. Die gewaltige Winterlandschaft zwischen der Westwand des Watzmann und Abstürzen des Hochkalter beeindruckt zu jeder Jahreszeit. Die Wegstrecke führt von der Nationalpark-Infostelle ...

Länge: 8 Km einfach

Aufstieg: 320m

Dauer: 3 Std

© Hans Klein / Eckaualm

Eckaualm-Runde

Die Eckaualm liegt eingebettet zwischen Berggipfel in einem einsam gelegenen Hochtal am Fuße des Hochkalters. Die Wegstrecke führt vom (P) über die Neuhausenbrücke und entlang der Ache bis zur Nationalpark-Infostelle Wimbachbrücke. Ab hier de ...

Länge: 10,5 Km

Aufstieg: 455m

Dauer: 4,5 Std

©Irlinger/Paraplui

Schattseitweg

Der Schattseitweg verläuft zwischen 800 m und 1000 m Höhe durch den Hochwald an der Nordseite des Steinberg entlang von der Wimbachbrücke bis zum Hintersee. Die Wegstrecke führt von der Nationalpark-Infostelle die Zufahrtstraße Wimbachweg auf ...

Länge: 7,9 Km

Aufstieg: 436m

Dauer: 4,5 Std

© Hans Klein / Kunterwegkirche

Hintersee-Wartstein-Kunterweg-Ramsau-Wimbachbrücke

Ab Ausgangspunkt rechts um den Hintersee bis zur Alten Hinterseer Straße, hier links und nach 100 m rechts auf den Fußweg Nr. 62 zum Wartstein. Der versteckte Gipfel bietet eine schöne Aussicht auf den Hintersee und die umliegende Bergwelt. Kur ...

Länge: 7,5 Km

Aufstieg: 110 m

Dauer: 3 Std

© Hans Klein /Bindalm mit Mühlsturzhörner

Klausbachtal – Hirschbichl

Die einsame Wanderung durch das Klausbachtal im winterlichen Nationalpark führt zunächst noch 2 km über den geräumten Weg zur Wildfütterung. Hier kann am frühen Nachmittag das Rotwild in seinem Winterquartier aus nächster Nähe beobachtet w ...

Länge: 16 Km

Aufstieg: 400 m

Dauer: 6-7 Std

© Hans Klein / Halsalm

Halsalm

Die Halsalm liegt direkt unter den Südost-Abstürzen der Reiteralpe und bietet vom Almkreuz einen grandiosen Tiefblick auf den Hintersee und rundherum auf die Bergwelt des Berchtesgadener Landes. 400m nach der Schrank ...

Länge: 6 Km

Aufstieg: 430m

Dauer: 4 Std

Noch keine passende Unterkunft für ihren Urlaub gefunden?
Anzeige
Bartels Wörndlhof

Hotel Wörndlhof
Das Refugium am Hintersee

Anzeige
Hattensperger Oslhof

Gästehaus Oslhof
Ferienwohnungen

Anzeige
Grassl Neuhausenlehen

Neuhausenlehen *****
Komfort-Ferienwohnungen

Anzeige
heimisch & fair

heimisch & fair
Lebensmittel und Handwerk - regional

Zum Seitenanfang