Kehlstein - 1.834 m

Talort: Berchtesgaden - Obersalzberg
Höhe: 1834ü.d.M.

Adresse:
Kehlsteinstraße
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 967-0
Fax: +49 8652 967-401
E-Mail: info@berchtesgaden.com

In 1834 m Höhe auf dem Gipfel des Kehlsteins steht das Kehlsteinhaus. Seine exponierte Lage und seine wechselvolle Geschichte machen aus dem ehemaligen "Teehaus" des NS-Regimes heute eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten des Berchtesgadener Landes. Mehrere tausend Arbeitskräfte gruben 1937 und 1938 eine kilometerlange Serpentinenstraße in den Berg. Von einer Plattform aus führt ein 124 Meter langer Tunnel mitten in den Fels. Von dort aus benötigt ein Fahrstuhl weniger als eine Minute für weitere124 Meter, um die Besucherinnen und Besucher mitten in das Gebäude zu fahren. Dort wartet eine herrliche Aussicht, ein Restaurant und eine Ausstellung, die die Gebäudegeschichte anschaulich und auf dem letzten Stand der Forschung nachzeichnet. Ursprünglich war das Kehlsteinhaus Bestandteil des so genannten Führersperrgebiets Obersalzberg. Es ist mit dem Namen Adolf Hitler verbunden, die Historie des Ortes steht für die Gewalt und Unterdrückung, die vom NS-Regime ausging.

Die Auffahrt zum Kehlsteinhaus ist von Mai von Oktober mit Bussen möglich, für den Privatverkehr ist die Kehlsteinstraße gesperrt. Wenn Sie sich für die Geschichte des Ortes interessieren, besuchen Sie auch die Dokumentation Obersalzberg, nur wenige Gehminuten vom Busparkplatz entfernt.


Fahrpreise
ab Kehlstein-Busabfahrt Obersalzberg, hin- und zurück, inkl. Aufzug:
Erwachsene 14,60 EUR mit Gästekarte,
16,10 EUR ohne Gästekarte
Kinder (6 bis 14 J.) 8,80 EUR mit Gästekarte (2. Kind ist frei!),
9,30 EUR ohne Gästekarte
Gruppen (ab 10 Personen und 1 Person frei; Anmdeldung ab 20 Pers. erforderlich) 14,10 EUR mit Gästekarte,
15,10 EUR ohne Gästekarte
Kindergruppen (6 bis 14 J.) 8,80 EUR mit Gästekarte,
9,30 EUR ohne Gästekarte

Besondere Angebote:
Familienkarte 29,50 EUR mit Gästekarte,
33,00 EUR ohne Gästekarte
Familienkarte für Alleinerziehende 17,50 EUR mit Gästekarte,
20,00 EUR ohne Gästekarte
Kombikarte SalzZeitReise und Kehlsteinhaus

2 x Erlebnisspaß mit einem Ticket: 1,5-stündige Führung durch die SalzZeitReise im Salzbergwerk sowie eine Fahrt zum Kehlsteinhaus.
Preis: 29,50 EUR pro Erw.

Parkgebühren Parkplatz am Obersalzberg:
Pkw 1,50 EUR mit Gästekarte,
3,00 EUR ohne Gästekarte
Bitte P1 und P2 benützen!
Bus 5,00 EUR
Motorrad 1,00 EUR mit Gästekarte,
2,00 EUR ohne Gästekarte



Auskunft und Information:

RVO-Niederlassung Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 9448-20
Fax: +49 8652 9448-29

oder

Gästeservice der Tourismusregion
Berchtesgaden-Königssee
Königsseer Str. 2
83471 Berchtesgaden
Tel.: +49 8652 967-0
Fax: +49 8652 967-401
E-Mail: info@berchtesgaden.com
Internet: www.berchtesgaden.com

{videobox}kYjVI9qzx-M||width=500, height=312{/videobox}

Öffnungszeiten
Geöffnet von Mai bis Oktober
Parkplatz
Parkplatz kostenpflichtig
Busabfahrtsstelle Kehlstein - Hintereck

Nationalpark Infozentrum "Haus der Berge"

Talort: Berchtesgaden

Adresse:
Hanielstraße 7
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 9790600
E-Mail: poststelle@npv-bgd.bayern.de
Internet: Nationalpark Infozentrum "Haus...

Das Haus der Berge strahlt als kulturelles und touristisches Highlight weit über die Region hinaus.

Das Herz des Erlebniszentrums bildet die Ausstellung "Vertikale Wildnis": Auf Ihrem Rundgang durch die vier typischen Lebensräume des Nationalparks - Wasser, Wald, Almen und Fels - durchwandern Sie über 2200 Höhenmeter. Dabei steigt die Ausstellung tatsächlich kontinuierlich und barrierefrei an. Die Besucher begeben sich auf eine spannende Reise vom Grund des Königssees bis zum Gipfel des Watzmanns. Die vielfältigen Lebensräume werden packend inszeniert und erläutert. Höhepunkt der Ausstellung ist die Bergvitrine, ein Symbol für die schützende Hülle um die Berchtesgadener Bergwelt.

Diese einmalige Kombination aus Informationszentrum, Bildungswerkstätten und Außengelände ist weitgehend barrierefrei zugänglich.

Öffnungszeiten
Ganzjährig geöffnet 9:00 - 17:00 Uhr,
letzter Einlass in die Ausstellung "Vertikale Wildnis" 16:00 Uhr.

Verlängerte Sommeröffnungszeiten:
Im Juli und August donnerstags und freitags
bis 20:00 Uhr geöffnet.
Parkplatz
Parkplatz kostenpflichtig
Haus der Berge

Salzbergwerk Berchtesgaden

Talort: Berchtesgaden

Adresse:
Bergwerkstraße 83
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 6002-0
E-Mail: info@salzbergwerk.de
Internet: Salzbergwerk Berchtesgaden...

Abenteuer, die begeistern!

Im ältesten aktiven Salzbergwerk Deutschlands nehmen Sie Bergmänner mit auf eine faszinierende Reise durch das unterirdische Stollensystem, tief hinein in den Berg. Beliebte Höhepunkte wie die Fahrt mit der Grubenbahn 650 Meter in den Berg, die beiden 40 Meter langen Bergmannsrutschen oder die Fahrt über den funkelnden Spiegelsee am tiefsten Punkt des Berges begeistern Jung und Alt. In Bergmannskluft bekleidet erkunden Sie die Untertagewelt und erhalten packende Informationen über das "weiße Gold". Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist das ideale Ausflugsziel für die ganze Familie bei jedem Wetter.

Tipps:

  • Nutzen Sie unsere Kombitickets mit dem Besuch des Salzbergwerks und einer Fahrt zum Kehlsteinhaus, einer Fahrt über den Königssee oder einem Besuch der Alten Saline in Bad Reichenhall
  • Gleich Online-Ticket buchen und noch heute ohne Wartezeit das Salzbergwerk besuchen.

Öffnungszeiten
01. Mai - 31. Oktober
Täglich 09:00 bis 17:00 Uhr*
02. November - 30. April
Täglich 11:00 bis 15:00 Uhr*
(*Beginn der letzten Führung)

Geschlossen:
01.01./ Karfreitag/ Pfingstmontag/ 01.11./ 24.12./ 25.12./ 31.12.

Die Führung unter Tage dauert circa 1 Stunde. Bitte nehmen Sie sich einschließlich Kartenkauf, Einkleiden, Empfang und Rückgabe der Bergmannskleidung 1,5 bis 2 Stunden Zeit.
Parkplatz
Parkplatz kostenpflichtig
Salzbergwerk

Dokumentation Obersalzberg

Talort: Berchtesgaden - Obersalzberg

Adresse:
Salzbergstraße 41
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 947960
Fax: +49 8652 947969
E-Mail: info@obersalzberg.de
Internet: Dokumentation Obersalzberg...

Die Dokumentation Obersalzberg ist eine ständige Ausstellung des Instituts für Zeitgeschichte über die Geschichte des Obersalzberges und die NS-Diktatur.

Der Obersalzberg wurde nach 1933 zum zweiten Regierungssitz neben Berlin ausgebaut. Im Unterschied zu allen anderen vergleichbaren Einrichtungen und temporären NS-Ausstellungen beschränkt sich die Dokumentation Obersalzberg daher nicht auf die Ortsgeschichte und auf Ausschnitte der historischen Wirklichkeit, sondern verbindet die Geschichte des Obersalzberges mit einer Darstellung der zentralen Erscheinungsformen der nationalsozialistischen Diktatur.

Unser Tipp:


4 in 1 - Kombiticket für vier Ausflugsziele (Dokumentation Obersalzberg, Museum Schloss Adelsheim, Königliches Schloss mit Rehmuseum, Nationalparkzentrum Haus der Berge) zum Preis von nur 13,50 Euro!

  • Nur für Erwachsene; 30 % Ersparnis auf die regulären Eintrittspreise
  • Mit Gästekarten-Ermäßigung 15 % Ersparnis
  • Das Ticket gilt nicht für Sonderveranstaltungen
  • Kombikarten sind ein Jahr gültig

 

Erhältlich auch bei allen anderen Kombiticket-Partnern:
Nationalparkzentrum Haus der Berge
Hanielstraße 7
83471 Berchtesgaden
Tel.: +49 8652 979060-0
hausderberge@npv-bgd.bayern.de
www.haus-der-berge.bayern.de
Königliches Schloss mit Rehmuseum
Schlossplatz 2
83471 Berchtesgaden
Tel.: +49 8652 94798-0
Fax +49 8652 94798-12
info@schloss-berchtesgaden.de
www.schloss-berchtesgaden.de
Museum Schloss Adelsheim
Schroffenbergallee 6
83471 Berchtesgaden
Tel.: +49 8652 4410
Fax+49 8652 9797695
info@heimatmuseum-berchtesgaden.de
www.heimatmuseum-berchtesgaden.de
Öffnungszeiten
Dokumentation Obersalzberg:
April bis Oktober
Montag - Sonntag 9.00 - 17.00 Uhr, letzter Einlass 16.00 Uhr

November bis März
Dienstag bis Sonntag 10.00 - 15.00 Uhr, letzter Einlass 14.00 Uhr, Montags geschlossen!
Geschlossen am 1. Januar und 1. November sowie am 24., 25. und 31. Dezember.


Parkplatz
Parkplatz vorhanden
Dokumentation

Königliches Schloss und Rehmuseum Berchtesgaden

Talort: Berchtesgaden - Zentrum

Adresse:
Schlossplatz 2
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 947980
Fax: +49 8652 9479812
E-Mail: info@schloss-berchtesgaden.de
Internet: Königliches Schloss und Rehmu...

Wer vermutet Plastiken von Tilmann Riemenschneider oder ein Renaissance-Marmorportal neben einem romantischen Kreuzgang aus dem 12. Jahrhundert? Auch barocke Lebenslust zeigt sich in den heute noch von den Wittelsbachern genutzten Räumen. Vom Rosengarten des einstigen Stiftes und späteren königlichen Jagdschlosses eröffnet sich ein herrliches Gebirgspanorama.

Das Rehmuseum in der Stallung des Schlosses zeigt auf 360 m² die wissenschaftliche Ausbeute der Wildforschungen von Herzog Albrecht von Bayern, für die er die Ehrendoktorwürde erhielt.

Preise EUR

Erwachsene 9,50
Erwachsene ermäßigt
- Gruppen
- mit örtlicher Kurkarte
- Schwerbeschädigte ab 50 %
- Rentner
8,00
Schüler und Studenten (12 bis 25 Jahre) 4,00
Familienkarte (Eltern und ihre Kinder bis 17 Jahre) 19,00
Schulklassen (Preis pro Schüler) 3,00
Kindergärten und Schulklassen aus Berchtesgaden / Marktschellenberg / Schönau a. K. / Bischofswiesen / Ramsau frei
Sonderführungen Preis auf Anfrage
Themenführungen
Eine kleine Schlossmusik
Abendführung im Kerzenlicht
Advent im Schloss

12,00
17,00
12,00

Kombikarte Schloss Berchtesgaden
Mit Dokumentation Obersalzberg und Museum Schloss Adelsheim
Mit Rehmuseum, Dokumentation Obersalzberg, Museum Schloss Adelsheim und Haus der Berge
Kombikarten sind ein Jahr gültig.


10,50
13,50

Sonstige Ermäßigungen
Bei Vorlage einer Eintrittskarte der Sommerrodelbahn Bad Dürrnberg / Hallein erhalten Sie eine ermäßigte Eintrittskarte für Schloss Berchtesgaden. Die gilt auch umgekehrt.
 
Öffnungszeiten
16. Mai bis 15. Oktober (Sonntag bis Freitag)
10 - 13 Uhr (letzter Einlass: 12 Uhr)
14 - 17 Uhr (letzter Einlass: 16 Uhr)
Freitag, 23. Mai 2014 geschlossen

Führungen
Die Besichtigung ist nur mit Führung möglich. Dauer ca. 50 Minuten. Fortlaufender Führungsbeginn.

16. Oktober bis 15. Mai
(Montag bis Freitag, außer an Feiertagen)
Führungen um 11 Uhr und um 14 Uhr
24.12., 31.12. und Faschingsdienstag geschlossen
Parkplatz
Parkplatz kostenpflichtig
Parkgarage Kongresshaus

Museum Schloss Adelsheim

Talort: Berchtesgaden - Zentrum

Adresse:
Schroffenbergallee 6
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 4410
Fax: +49 8652 9797695
E-Mail: info@museum-schloss-adelsheim.de
Internet: Museum Schloss Adelsheim...

Gewinnen Sie mit zahlreichen Zeugnissen der kulturellen und geschichtlichen Entwicklung der Fürstpropstei Berchtesgaden ein umfassendes Bild vom Leben der Menschen zwischen Watzmann und Untersberg. 1614 vom damaligen Dekan der Fürstprobstei erbaut, diente Schloss Adelsheim Jahrhunderte lang hohen Beamten, später Holzwarenverlegern als nobler Wohnsitz.

Der Besucher gewinnt ein umfassendes Bild vom Leben der Menschen im Land zwischen Watzmann und Untersberg einst und jetzt. Der Sammlungsschwerpunkt liegt auf der "Berchtesgadener War": Spanschachteln, Holzspielzeug - kunstvoll bemalt, kostbare Beinschnitzereien und die wertvollen Marionetten des Gabriel Gailler.

Hauskapelle, Waffenraum, Küche und eine Diatonschau sowie wechselnde aktuelle Ausstellungen ergänzen die Schauräume.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr

Im November sowie Hl. Dreikönig (6.1.) bis Gründonnerstag (Do. vor Ostern) geschlossen.

Schellenberger Eishöhle

Talort: Marktschellenberg
Höhe: 1570ü.d.M.

Adresse:
83487 Marktschellenberg
Telefon: +49 8650 988830
Internet: Schellenberger Eishöhle...

Die Schellenberger Eishöhle liegt auf 1.570 m Höhe im Untersberg. Sie erreichen die Höhle nach ca. 3-4 Stunden Aufstieg von Marktschellenberg aus oder Sie fahren mit der Seilbahn von St. Leonhard im Salzburger Land auf den Untersberg und steigen ca. 1 1/2 Stunden (reine Gehzeit) bis zum Höhleneingang ab. Vergessen Sie nicht warme Kleidung mitzunehmen, da die Temperaturen im Inneren der Höhle kaum über 0 Grad steigen.

Der Führungsrundweg (insgesamt 500 m) führt auf Stegen und Treppen über Schächte, Stollen und Eisfälle zum tiefsten Punkt, der Fuggerhalle, 55 m unter dem Höhleneingang. Da die Höhle im Inneren nach unten abfällt, bleibt die kalte Winterluft den ganzen Sommer in der Höhle. Über Jahrtausende ist das Schmelz- und Regenwasser in der Kälte der Höhle gefroren, teilweise ist der Eispanzer bis zu 30 m dick. Namen wie Eisorgel, Mörkdom oder Höhlenfee lassen erahnen, welch zauberhaften Eindruck die Eishöhle bei Ihren Besuchern hinterläßt.

Am Eingang zur Schellenberger Eishöhle steht die bewirtschaftete Toni-Lenz-Hütte.

Info:
Touristinfo Marktschellenberg
Salzburger Straße 2, 83487 Marktschellenberg
Tel. 08650 - 98 88 30, Fax 08650 - 98 88 31
touristinfo@marktschellenberg.de
www.marktschellenberg.de

Öffnungszeiten
Je nach Witterung von Pfingsten bis 31.Oktober tägl. zur vollen Stunde von 10:00 bis 16:00 Uhr

ab 1. Oktober letzte Führung 15:00 Uhr

Die Wimbachklamm - ein Schaustück der Geologie

Talort: Ramsau

Adresse:
Nähe Wimbachweg 2
83486 Ramsau

Die Wimbachklamm liegt am Eingang des Wimbachtales, eines der drei Haupttäler des Nationalparks Berchtesgaden am Fuße des Watzmanns und des Hochkalters. Die Klamm ist eine geologische Sehenswürdigkeit und ein beeindruckendes Naturschauspiel, an der Kasse erhalten Sie auf Nachfrage ein Informationsblatt der Nationalparkverwaltung über die Geschichte und den geologischen Aufbau dieses wildromantischen Naturdenkmals.

Info:
Touristinfo Ramsau
Im Tal 2, 83486 Ramsau
Tel. +49 8657 9889-20, Fax +49 8657-772
info@ramsau.de
www.ramsau.de

Öffnungszeiten
Je nach Witterung von ca. Anfang Mai bis Allerheiligen geöffnet

Eintritt ist nur von einer Seite (Beginn der Klamm) möglich. Vom Wimbachschloss her ist kein Durchgang möglich.

Eintritts-Chip ist am Wimbachlehen (Wimbach's Wollstadel), ca. 300 m vor der Klamm am Kassenautomaten zu kaufen.

Rossfeld

Höhe: 1600ü.d.M.

Adresse:
83471 Eck
Telefon: +49 861 57-410
E-Mail: info@rossfeldpanoramastrasse.de
Internet: Rossfeld...

Die höchstgelegene Panoramastraße Deutschlands führt bis auf 1.600 m Höhe unmittelbar in die einmalige, hochalpine Bergwelt des Berchtesgadener Landes. Auf der Scheitelstrecke sind reichlich kostenfreie Parkplätze vorhanden, um das Bergpanorama in aller Ruhe zu genießen. Neben dem herrlichen Rundblick auf den Hohen Göll, den Kehlstein, das Tennengebirge, den Dachstein und den Untersberg ist der Blick auf das unvergleichliche Berchtesgadener Land im Südwesten und das Salzburger Land im Norden einzigartig.
Zwei schön gelegene Berggasthöfe laden zu Rast und Einkehr ein. Das zweifellos schneesicherste (Naturschnee) Familienskigebiet im Berchtesgadener Land erwartet Sie!
Die Straße ist ganzjährig befahrbar und mautpflichtig.

Mautstelle Nord (Oberau) Tel.: +49 8652 2808

Mautstelle Süd (Obersalzberg) Tel.: +49 8652 2016

Im Winter - Skigebiet Roßfeld / Zinken 835 - 1.550 m:
Das Roßfeld ist zweifellos das schneesicherste Familienskigebiet (Naturschnee) im Berchtesgadener Land. Vier Skilifte erschließen gepflegte Alpin- und eine separate Snowboardpiste mit Halfpipe und Funpark.

Weitere Informationen zu den Skiliften am Rossfeld.

Tel.: +49 8652 4575

Jennerbahn

Die Jennerbahn ist seit 5. März 2017 wegen Neubaus geschlossen. Wiedereröffnung voraussichtlich im Frühjahr 2018.
Talort: Königssee

Adresse:
Jennerbahnstraße 18
83471 Schönau am Königssee
Telefon: +49 8652 95810
E-Mail: info@jennerbahn.de
Internet: Jennerbahn...

g e s c h l o s s e n

Königliches Bergerlebnis!

Ersatz: Wanderbus zum Parkplatz Hinterbrand

Information zu den Wander- und Radwegen am Jenner während der Bauzeit: http://www.berchtesgaden.com/wander-und-radwege-waehrend-des-neubaus-der-jennerbahn.html

 

 

Im Sommer wie im Winter bringt die Seilbahn Sonnenanbeter, Wanderer, Gleitschirmflieger, Kletterer, Ski- und Snowboardfahrer auf den Jenner (1.874 m), das höchstgelegene Eintrittstor in den Nationalpark Berchtesgaden.

Schnee vom Gipfel bis zum See - dieser Traum aller Skifahrer erfüllt sich am Jenner mit der modernen Beschneiungsanlage. Auf 8 km gepflegten Pisten und etlichen anspruchsvollen Tiefschneehängen kommen Skifahrer und Snowboarder voll auf ihre Kosten.

Eine Kabinenbahn, zwei Sesselbahnen und zwei Schlepplifte bringen Sie mühelos in das Panoramaskigebiet mit Traumblick auf die Berge des Nationalparks Berchtesgaden.

Infos zu den Fahrzeiten...
Aktuelle Veranstaltungen...

 
Parkplatz
Parkplatz vorhanden
Königssee

Salzburg

Talort: Salzburg
Tourenlänge: 20 km

Adresse:
5020 Salzburg
Internet: Salzburg...

Verwinkelte Gassen und Plätze laden zum flanieren ein, wobei sie auf Schritt und Tritt Kultur und Geschichte einatmen. Sie bummeln durch die Getreidegasse, entdecken Mozarts Geburtshaus, nutzen die Gelegenheit zum Shopping und genießen österreichische Kaffeespezialitäten.

Auch außerhalb der Festspielsaison erwartet Sie in Salzburg ein anspruchsvolles kulturelles Angebot mit einem breitgefächerten Angebot an Konzerten, Theateraufführungen und Ausstellungen.

Sie erreichen Salzburg bequem mit dem Auto über Marktschellenberg und mit der Bahn über Bad Reichenhall und Freilassing, sowie mit der RVO-Buslinie 9540.

Für viele Reisende ist der Flughafen Salzburg der schnellste Weg ins Berchtesgadener Land.

Berchtesgadener Bauerntheater


Adresse:
Franziskanerplatz 2
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 2858
Internet: Berchtesgadener Bauerntheater...

Hochschwarzeck Bergbahn GmbH


Adresse:
Schwarzecker Straße 80
83486 Ramsau
Telefon: +49 8657 368
E-Mail: info@hochschwarzeck.info
Internet: Hochschwarzeck Bergbahn GmbH...

Am Hirscheck empfängt Sie eines der schönsten Panoramen der Alpen. Die Bergstation liegt wunderbar zentral mit Blick auf alle Gebirgsstöcke des Nationalparks Berchtesgaden: Hoher Göll, Steinernes Meer, Watzmann, Hochkalter und Reiteralm.

Kino Berchtesgaden


Adresse:
Maximilianstraße 9
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 6556911
E-Mail: info@kino-berchtesgaden.de
Internet: Kino Berchtesgaden...

Nationalpark Berchtesgaden


Adresse:
Info:
Nationalpark-Zentrum
Haus der Berge
Hanielstraße 7
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 8652 9686-0
Fax: +49 8652 9686-40
E-Mail: poststelle@npv.bgd.bayern.de
Internet: Nationalpark Berchtesgaden...

Im Nationalpark Berchtesgaden, Deutschlands einzigem Alpennationalpark, erleben Sie unverfälschte Natur in beeindruckender Schönheit. Die Hochgebirgslandschaft erstreckt sich auf 210 km² zwischen 603 und 2.713 m ü.NN. Ein populäres Projekt im Nationalpark dient dem Schutz der Steinadler. Neben Naturschutz und Forschung zählen Umweltbildung und Erholung zu den Zielen. Circa 250 km, zum Teil auch im Winter begehbare Wege und Steige eröffnen unzählige Möglichkeiten, die unberührte Natur zu entdecken.

Als Anlaufstelle für Besucher dienen sechs, über das gesamte Nationalparkgebiet verteilte Informationsstellen. Das Haus der Berge im Markt Berchtesgaden steht für ein Naturerlebnis mit allen Sinnen und setzt Zeichen in der Umweltbildung. Darüber hinaus bietet der Nationalpark das ganze Jahr über kostenlose geführte Wanderungen an.

Bereits 1910 wurde ein Teil des Nationalparks als "Pflanzenschonbezirk Berchtesgadener Alpen" ausgewiesen. Im März 1921 wurde die Fläche auf rund 20.400 ha erweitert und zum "Naturschutzgebiet Königssee" erklärt. Die Gründung des Nationalparks erfolgte am 1. August 1978.

Ein Service der Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee

Noch keine passende Unterkunft für ihren Urlaub gefunden?
Anzeige
Maltan Gschoßlehen

Haus Gschoßlehen
Gästezimmer/Ferienwohnungen

Anzeige
Graßl Mayringerlehen

Gästehaus Mayringerlehen ****
Appartements/Zimmer

Anzeige
Palzer Ettlerlehen

Alpenpension Ettlerlehen ****/***
Ferienwohnungen/Zimmer

Anzeige
Rasp Martinsklause

Gästehaus Martinsklause ****
Ferienwohnungen

Zum Seitenanfang